CH-VD-10

Der überflutete Teil der Fundstelle Corcelettes, Les Violes, Späte Bronzezeit © Studio NVP

  Grandson Corcelettes  |     Les Violes

Kurzbeschreibung
Diese Fundstelle ist seit 1855 bekannt. Zwischen 1876 und 1910 fanden intesive Begehungen statt, die vor allem Keramik, Werkzeuge und Bronzeschmuck zutage brachten. Seitdem sollten die zahlreichen Funde, die regelmässig abgesammelt wurden, die Sammlungen der Museen von Yverdon-les-Bains und Lausanne, aber auch von Museen in ganz Europa, bereichern. Diese Fundstelle ist eine der in Europa bekanntesten spätbronzezeitlichen Seeufersiedlungen der Schweiz. Mehrere Siedlungen wurden mindestens zwei Jahrhunderte lang bewohnt. Die archäologischen Schichten wurden im See sehr gut konserviert. Die archäologischen Hinterlassenschaften haben sich etwa zur Hälfte im Auenwald und zur Hälfte unter Wasser erhalten. Die Fundstelle kann in sechs archäologische Schichten unterteilt werden, die bis zu 2-3 m Höhe überliefert sind.  Bei einer Ufersondage wurde ein Rad aus Eschenholz gefunden, das den letzten Belegungsjahren der Fundstelle zuzurechnen ist.

Weitere Informationen zur Fundstelle finden sich im Historischen Lexikon der Schweiz

Bronzezeit

Späte Bronzezeit, 1062-862 v. Chr.

Neuenburgersee

427-430 m.ü.N.N.

Größe Fundstelle 2,59 ha / ca. 3-4 Fussballplätze

Größe Pufferzone 16,78 ha / ca. 24 Fussballplätze

Besonderheiten & Highlights
Die Bucht von Corcelettes beherbergt mehrere Seeufersiedlungen, d.h. Siedlungen aus dem Endneolithikum, der frühen Bronzezeit und schließlich der Späten Bronzezeit (Station Violes).

Teilweise verkohltes Rad aus Eschenholz. Es wurde an der Station Violes gefunden und besteht aus einer komplexen Anordnung von 11 verschiedenen Teilen. Rekonstruierter Durchmesser : 85 cm © Musée cantonal d'archéologie et d'histoire Lausanne, Yves André

Pfahlbauten hautnah
Die archäologischen Funde der im Kanton Waadt liegenden Fundstellen des Neuenburgersees sind im Musée cantonal d’archéologie et d’histoire in Lausanne ausgestellt.

Musée cantonal d'archéologie et d'histoire

Palais de Rumine
Place de la Riponne 6
1005 Lausanne
+41 21 316 34 30
zur Webseite