CH-AG-02

  Seengen  |     Riesi

Kurzbeschreibung

Die hervorragend erhaltene Feuchtbodensiedlung von Seengen/Riesi liegt auf einer Halbinsel im Naturschutzgebiet am Nordende des Hallwilersees. Die Ausgrabungen der 1920er Jahre betrafen nur etwa 2 % der Siedlungsfläche. In der Schichtabfolge wurden drei Bauphasen erkannt. Die Häuser stammen aus der späten Bronzezeit und datieren ins 11. bis 9. Jahrhundert v. Chr.

©gsk 2017

Bronzezeit

1. Jahrtausend v. Chr.

Hallwilersee

449 m.ü.N.N.

Größe Fundstelle 3,8 ha / ca. 5 Fussballfelder

Größe Pufferzone 16,5 ha / ca. 23 Fussballfelder

Besonderheiten & Highlights
Ein vollständiger Hausgrundriss von 6,3 x 4,4 m Grösse wurde freigelegt. Er zeigt eine Kombination aus senkrechten Pfosten und horizontalen Unterzügen

Aktuelle Aktivitäten
Rekonstruktion eines spätbronzezeitlichen Hauses bis Frühjahr 2021

Pfahlbauten hautnah
Die Fundstelle ist frei zugänglich

Eine Auswahl von Funden zeigt das Museum Burghalde in Lenzburg

Museum Burghalde
Schlossgasse 23,
CH-5600 Lenzburg
zur Webseite