DE-BW-10

Luftaufnahme der spätbronzezeitlichen Siedlungsreste (Bildmitte) © Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart (LAD), O. Braasch

  Uhldingen- Muhlhofen  |     Unteruhldingen- Stollenwiesen

Kurzbeschreibung
Die Fundstelle wurde um 1864 in der Flachwasserzone in unmittelbarer Nähe der Ortslage Unteruhldingen entdeckt. Nach intensiven Sammeltätigkeiten der Familie Sulger folgten erste Tauchgänge durch H. Reinerth in den 1950er Jahren. Das Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg führte nach einer Bestandsaufnahme Tauchsondagen in den 1980er Jahren, sowie 1998 durch. Kartierungen und Probeentnahmen im Pfahlfeld erfolgten 2004, und 2011.

Jungsteinzeit / Bronzezeit

2900 v. Chr., 1600 v. Chr. und 973-850 v. Chr.

Bodensee (Überlinger See)

392 m.ü.N.N.

Größe Fundstelle 4,22 ha / ca. 6 Fussballfelder

Größe Pufferzone 4,52 ha / ca. 6 Fussballfelder

Besonderheiten & Highlights
Die Fundstelle stellt das bedeutendste Pfahlfeld einer ehemals stark befestigten spätbronzezeitlichen Siedlung am Bodensee dar. Die spezielle topographische Lage ermöglichte eine günstige Transport- und Kommunikationsroute über den See. Die Fundstelle umfasst drei Siedlungsphasen und ist reich an Funden, vor allem zahlreichen Bronzeobjekten.

Unterwasser Erosionsmarkierung in der Stollenwiese © Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart (LAD)

Aktuelle Aktivitäten
Die Station muss durch großflächige Erosionsschutzmaßnahmen gesichert werden; Erosionsmarker sind gesetzt; Monitoring wird durch das Landesamt für durchgeführt.

Pfahlbauten hautnah
Einen Informationspunkt mit Multimedia Installation gibt es an der Fundstelle.

Adresse:
Südmole am Hafen in Unteruhldingen
88690 Uhldingen-Mühlhofen.

Eine Auswahl von Funden und weitere umfangreiche Informationen zum Thema Pfahlbauten hält das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen bereit.

Pfahlbauten

Freilichtmuseum
und Forschungsinstitut
Strandpromenade 6
88690 Uhldingen-Mühlhofen,
Ortsteil Unteruhldingen
zur Webseite