CH-AG-01

Am Seegrund suchen kleine Flussbarsche in einer spätbronzezeitlichen Schale nach Futter © Kantonsarchäologie Aargau

  Beinwil am See  |     Agelmoos

Kurzbeschreibung

Anlässlich einer Tauchprospektion wurde diese Fundstelle auf einem ehemaligen Inselchen nahe dem Westufer des Hallwilersees 1996 entdeckt. Die Siedlungsfläche beträgt nur 30 x 50 m. Festgestellt wurden Pfähle und liegende Hölzer sowie mindestens drei Siedlungsschichten. Einige Keramikscherben aus der Zeit um 4400–4100 v. Chr. zeigen, dass Beinwil-Ägelmoos zu den frühesten Seeufersiedlungen des Schweizer Mittellands gehört. Jüngere Funde stammen aus der frühen (um 1850-1650 v. Chr.) und der späten Bronzezeit (um 1050–950 v. Chr.).

© gsk 2017

Jungsteinzeit / Bronzezeit

4. Jt. v. Chr. / 2. Jt. v. Chr.

Hallwilersee

446 m.ü.N.N.

Größe Fundstelle 0,96 ha / ca. 1 Fussballfeld

Größe Pufferzone 10,5 ha / ca. 10 Fussballfelder

Besonderheiten & Highlights

Eine der ältesten Seeufersiedlungen der Schweiz.

Aktuelle Aktivitäten

Publikationen sind für 2021 vorgesehen.

Pfahlbauten hautnah

Die Fundstelle ist frei zugänglich. Funde werden im Museum Burghalde in Lenzburg ausgestellt:

Museum Burghalde
Schlossgasse 23,
CH-5600 Lenzburg
zur Webseite

Öffnungszeiten
Di - Sa 14-17h
So       11-17h